1. Bundesliga: 1:4-Auswärtsniederlage von Oberwart gegen Linz

Zuletzt geändert am: 25.02.2020 um 16:58
News >> Allgemein

Im Oberen Playoff der 1. Bundesliga der Herren hatte Oberwart beim derzeit Drittplatzierten Linz zwar Chancen, verlor aber durch fragwürdige Schiedsrichterentscheidungen trotzdem mit 1:4. In der Tabelle liegt man weiterhin am letzten Platz.

Als klarer Außenseiter in diese Auswärtsbegegnung gestartet, begann es für den UTTC Oberwart aber ausgezeichnet:
Martin Storf, der nach seiner Vereltzung wieder fit ist, schlug sensationell den Ranglisten-Zweiten Lubomir Pistej nach hartem Kampf im 5.Satz.
Danach lief es anfangs auch für Dominik Habesohn gegen Samuel Kaluzny außerordentlich gut. Dominik gewann Satz eins knapp mit 11:9, ehe der Schiedsrichter durch fragwürdige Entscheidungen das Spiel wesentlich beeinflusste (korrekte Service wurden angezählt, sogar der Gegner geriet darüber in Verwunderung) und Dominik so außer Tritt brachte. Die Folge waren 3 Satzniederlagen mit 9:11 und der Verlust des Spieles!
Im dritten Einzel spielte Mathias Habesohn nicht schlecht, verlor aber trotzdem mit 0:3 gegen den chinesischen Nachwuchsspieler Liu Zhenlong.

Das Doppel war hart umkämpft, doch mit dem besseren Ende für die Linzer: Pistej/Zhenlong schlugen Habesohn/Habesohn mit 3:2.

Somit stand Dominik Habesohn gegen Lubomir Pistej im nächsten Spiel schon mit dem Rücken zur Wand. Noch verunsichert durch das vorherige Einzel und das unglücklich verlorene Doppel ging in den ersten beiden Sätzen so gut wie nichts (-2, -3). Erst dann erfing sich der Oberwarter wieder und konnte Satz drei für sich entscheiden. In Satz 4 hatte dann Pistej das bessere Ende für sich (16:14).

In Summe gesehen ein nicht ganz gerechtes Endergebnis, die Oberwarter hätten sich hier sicherlich mehr verdient!

SPG Linz - UTTC Oberwart 4:1
Lubomir Pistej - Martin Storf 2:3 (-4,7,-5,9,-8)
Samuel Kaluzny - Dominik Habesohn 3:1 (-9,9,9,9)
Liu Zhenlong - Mathias Habesohn 3:0 (8,11,4)
Pistej/Zhenlong - Habesohn/Habesohn 3:2 (-14,7,-10,9,3)
Lubomir Pistej - Dominik Habesohn (3:1 (2,4,-12,14) 


Veröffentlicht von Administrator am 24.02.2020


Zurück