30 Jahre UTTC Oberwart

Zuletzt geändert am: 25.07.2020 um 14:43
News >> Allgemein

Der UTTC Oberwart feierte in Anwesenheit zahlreicher Prominenz und vieler Ehrengäste sein 30-jähriges Jubiläum. Obmann Franz Felber konnte auf eine burgenländische Erfolgsgeschichte zurückblicken.


Franz Felber, Urgestein des UTTC Oberwart


Seit 23 Jahren ist der UTTC Oberwart ein fester Bestandteil in der österreichischen Tischtennis-Bundesliga.
"Nur wenige Vereine können eine so große Erfolgsbilanz aufweisen wie der UTTC Oberwart", so streute Johann Donhauser, Vizepräsident der Sport Union, dem Gründungsobmann Franz Felber bei der 30-Jahr-Feier Rosen. Die 30-jährige Vereinsgeschichte des UTTC Oberwart ist nicht nur mit der Tischtennis-Familie Felber eng verbunden, sie zeigt auch eine einzigartige Erfolgsgeschichte, die mit dem Sieg im Europacup 2018 seinen absoluten Höhepunkt fand.

"Ihr seid in ganz Europa Werbeträger für die Stadt Oberwart", so Bgm. LA Georg Rosner. Dabei sprach er vor allem die tausenden Auto-Kilometer an, die Franz Felber mit seinen Fans und Sportlern zu den Europacup-Spielen von Polen bis Frankreich zurücklegte und dabei als Werbeträger erfolgreich auftrat. Zur 30-Jahr-Feier gratulierten neben Bgm. Rosner auch Sponsoren, Unterstützer, Funktionäre, Mitglieder und Fans im Irish Pub Tamdhu in Oberwart.

Zu den Klängen von Andreas Gabalier's Hit "Es ist verdammt lang her" reflektierte Franz Felber,  mehrfach ausgezeichneter Obmann, langjähriger Präsident des Burgenländischen Tischtennisverbandes und jetziges Bundesliga-Ausschuss-Mitglied die einzigartige, 30-jährige Erfolgsgeschichte des Tischtennisvereins UTTC Oberwart. Unzählige Einzel- und Mannschaftstitel standen in den letzten 3 Jahrzehnten zu Buche. Dabei wurden Martin Storf sowie die Brüder Dominik und Mathias Habesohn ebenso oft als Sieger erwähnt wie die Nachwuchstalente Michael Seper (Vizestaatsmeister), Tobias Weninger, Andreas Schmidt oder Peter Stengg.


Franz Felber, Tobias Weninger, Michael Seper und Bgm. Georg Rosner
 

Im Senioren-Bewerb lassen Gerhard Puhr, Wolfgang Kaufmann, Klaus Leirer und Franz Felber ihr Können eindrucksvoll aufblitzen. Der UTTC Oberwart hat die Vorherrschaft im Lande schon lange inne und vertritt seit 23 Jahren das Burgenland erfolgreich in der Tischtennis-Bundesliga und 21 Jahre im Europa-Intercup.  Neun Mal erreichte die Felber-Truppe die Final-Four- Qualifikation. 2018 gelang in Rydyzna in Polen der ersehnte Europacup-Sieg.

Der UTTC Oberwart ist derzeit mit fünf Teams im Meisterschaftsbetrieb vertreten. 20 Jahre spielte auch ein Damenteam erfolgreich in der 2. Bundesliga.

Für Regine Felber, sie ist seit 30 Jahren der "gute Geist" des UTTC Oberwart, gab es zu Beginn Blumen und ein herzliches Dankeschön für ihr Engagement und ihren unermüdlichen Einsatz für den Verein. Regine steht seit 30 Jahren hinter ihrem Gatten Franz und ist als Organisatorin des Buffets bei allen Heimveranstaltungen, aber auch als Funktionärin eine unentbehrliche Größe des Vereins.


Franz Felber, Regine Felber und Franz Pomper

Im Rahmen der Jubiläumsfeier wurden verdienstvolle Funktionäre und Sportler von der Sport-Union und vom UTTC Oberwart gebührend geehrt und ausgezeichnet.

Folgende Ehrenzeichen wurden von der Sport Union verliehen:
Walter Frebel (Bronze) - Tamas Kalmar und Roman Saurer (Silber) - Manfred Braun und Franz Pomper (Gold).
Eine Zusatz-Ehrenurkunde erhielt Ludwig Imre von Vizepräsident Johann Donhauser. Für besondere Verdienste wurden auch Alfred Gorissen und der Trainer der ersten Stunde, Istvan Maroti, geehrt.
Vizestaatsmeister Michael Seper, Tobias Weninger, Andreas Schmidt, Tamas Kalmar und Peter Stengg wurden ebenso für ihre großartigen Erfolge ausgezeichnet wie das erfolgreiche Seniorenteam Gerhard Puhr und Wolfgang Kaufmann.

Der BTTV gratuliert recht herzlich zu diesem Jubiläum und freut sich mit dem UTTC Oberwart!

 

Fotos von diesem Ereignis (mit freundlicher Genehmigung des UTTC Oberwart):

https://www.bttv.at/pages/30-jahre-uttc-oberwart.php


Veröffentlicht von Administrator am 25.07.2020


Zurück