Ausgezeichnete Leistungen bei der Stiga-Trophy in Graz

Zuletzt geändert am: 07.09.2019 um 13:13
News >> Allgemein

Am letzten Wochene fand in Graz die Stiga Trophy statt, bei dem die burgenländischen Starter ausgezeichnete Ergebnisse lieferten.

Im internationalen Hauptbewerb schafften Phillip Enz, Michael Seper und Philipp Patzelt souverän den Aufstieg aus der Gruppenphase in den K.O.-Bewerb. Für Phillip Enz war im Achtelfinale gegen den starken Steirer Patrick Peitler Endstation. Für Michael Seper kam nach einem starken Sieg über Tobias Scherer das Aus im Viertelfinale gegen den deutschen Regionalliga-Spieler Simon Eberhardt - trotz starker Leistung wohlgemerkt. Philipp Patzelt konnte die Niederlage von Enz rächen, indem er Peitler im Viertelfinale eliminierte. Gegen den Bezwinger von Seper, Simon Eberhardt, hatte er im Halbfinale jedoch wenig Chancen. Trotzdem darf er sich über den dritten Platz freuen. Sieger der Stiga Trophy 2019 wurde übrigens der Oberpullendorfer BL-Spieler Martin Gutschi. Herzliche Gratulation!

Im U18-Bewerb sorgte Tobias Weninger für den zweiten Platz. Er musste sich erst im Finale dem starken Steirer Manuel Matlschweiger geschlagen geben. Christoph Pfneiszl kam bis ins Viertelfinale.

Im Landesliga-Bewerb erreichten Michael Seper und Philipp Patzelt die K.O.-Phase. Seper musste sich im Viertelfinale Armond Bolbolian geschlagen geben. Patzelt drang bis ins Finale vor und wurde erst von dem an diesem Tag entesselt aufspielenden Kärnter Patrick Keuschnig gestoppt.

Im Unterliga-Bewerb eroberte Klaus Leirer den dritten Platz und rundete damit das gute Ergebnis des BTTV bei diesem Turnier ab.

Hier die Gesamt-Ergebnisse: Stiga-Trophy Graz 2019


Veröffentlicht von Administrator am 07.09.2019


Zurück