Berichte aus den Bundesligen

Zuletzt geändert am: 25.02.2019 um 11:07
News >> Allgemein

Oberpullendorf konnte sich mit einem Sieg gegen Innsbruck in der 2. Bundesliga vom Tabellenende entfernen, während Oberwart (1. Bundesliga) und Neusiedl (2. Bundesliga) Niederlagen kassierten.

In der 1. Bundesliga musste Oberwart in Stockerau, gegen den aktuellen Tabellenführer, antreten:
Im ersten Spiel musste sich Dominik Habesohn gegen einen stark aufspielenden Oleksandr Didukh mit 0:3 geschlagen geben.
Völlig überraschend besiegte dann Borna Kovac den hoch eingeschätzten Chen Weixing 3:1 und sorgte für den ausgeglichenen Zwischenstand.
Danach konnte Mathias Habesohn nicht an die zuletzt gezeigten Leistungen anschliessen und musste David Serdaroglu den Vortritt lassen (0:3).
Als Mathias Habesohn/Borna Kovac aber mit einem bärenstarken Doppel gegen Didukh/Serdaroglu wieder auf 2:2 stellen konnten, keimte Hoffnung auf.
Doch nur kurz, denn Didukh war an diesem Tag nicht zu biegen, auch Borna Kovac hatte mit 0:3 das Nachsehen.
Dominik Habesohn kämpfte dann zwar mit allen zur Verfügung stehenden Kräften gegen Chen Weixing, mehr als ein Satzgewinn war aber leider nicht drinnen.
Somit stand die 2:4-Niederlage fest, bereits das vierte 2:4 in den letzten beiden Saisonen gegen Stockerau!
https://xttv.oettv.info/ed/index.php?lid=4667


Oberpullendorf siegte in der 2. Bundesliga in einem immens wichtigen Spiel gegen den direkten Tabellennachbarn aus Innsbruck:
Am Samstag hatte man zuhause gegen Ebensee noch wenig Chancen (0:6), doch am Sonntag überzeugte eine geschlossene Mannschaftsleistung und ermöglichte den wichtigen Sieg von Oberpullendorf gegen Innsbruck.
Philipp Patzelt (3), Florian Schmidt (2) und Peter Medlitsch (1) sorgten für die wichtigen Punkte.
https://xttv.oettv.info/ed/index.php?lid=4670

Neusiedl hatte mit Biesenfeld und Oberndorf zwei starke Gegner, leider blieb man bei beiden ohne Punktegewinn. Gegen Biesenfeld erzielte man eine 1:6-Schlappe (Ehrenpunkt Krisztian Szabo), gegen Oberndorf wurde es sehr knapp, letztendlich entschied das Doppel für die Niederösterreicher, die sich mit 6:4 durchsetzen konnten.
Zweimal punktete Krisztian Szabo und je einmal Phillip Enz und Michael Seper.
https://xttv.oettv.info/ed/index.php?lid=4671


Veröffentlicht von Administrator am 25.02.2019


Zurück