Berichte aus den Bundesligen

Zuletzt geändert am: 18.03.2019 um 11:20
News >> Allgemein

Oberwart konnte sich mit einem 4:2-Heimerfolg gegen Baden vom letzten Tabellendrittel entfernen und rangiert nun auf Platz 6 in der 1. Herren-Bundesliga. Oberpullendorf kassierte in der 1. Bundesliga der Damen 2 weitere Niederlagen und wird im letzten Spiel vom Tabellenende nicht mehr wegkommen können.

In einer zwar spannenden, aber nicht so hochklassigen Partie, konnte sich Oberwart 1 wie auch in den Vorjahren gegen die Mannschaft aus Baden durchsetzen.
Das EOS-Einkaufscenter in Oberwart bot eine würdige und schöne Kulisse, die es auch dem Laien ermöglichte, Spitzensport-Tischtennis mitzuverfolgen. Unzählige Zuschauer konnten sich von der Schnelligkeit und Reaktionsfähigkeit der Spieler überzeugen und sahen modernes Tischtennis.

In Anwesenheit des ÖTTV-Präsidenten Hans Friedinger, des Bürgermeisters von Oberwart, Georg Rosner, des Landeshauptmannstellvertreters Johann Tschürtz, der Union-Landespräsidentin Karin Ofner, des BTTV-Präsidenten Helmut Jäger und zahlreicher Landespolitiker gelang es dem Obmann des UTTC Oberwart, Franz Felber, wieder ein großartiges Event auf die Beine zu stellen.

Zum Spiel selbst:
Im ersten Spiel tat sich Dominik Habesohn zunächst sehr schwer und musste zweimal einem Satzrückstand nachlaufen, ehe er im fünften Satz Dmitrij Levenko besiegte.



Dominik Habesohn im Spiel gegen Dmitrij Levenko

In der zweiten Partie führte Borna Kovac in Sätzen 2:0 und hatte bereits Matchball, doch Andreas Levenko drehte das Spiel noch in ein 2:3.


Borna Kovac gegen Andreas Levenko

Mathias Habesohn besiegte Narayan Kapolnek souverän mit 3:0 und stellte so die Führung wieder her. Im Doppel setzte er sich mit Kovac gegen das Duo Andi Levenko/Kapolnek knapp und hochdramatisch mit 3:2 (trotz 6:8-Rückstandes in Satz 5) durch.
Andreas Levenko bezwang anschliessend Dominik Habesohn mit 3:0 und machte es noch einmal spannend. Dominik gelang in diesem Spiel sehr wenig.
Borna Kovac fixierte aber schlußendlich mit einem klaren 3:0 über Dmitrij Levenko den 4:2-Endstand.

https://xttv.oettv.info/ed/index.php?lid=4667

Oberpullendorf 1 hinkt in der 1. Bundesliga der Damen weiterhin hinterher. Im Frühjahr konnte noch kein zählbarer Punktegewinn verzeichnet werden. Diesmal setzte es zwei weitere Niederlagen:
Am Samstag musste man sich dem Tabellenführer Froschberg mit 2:5 beugen (Punkte für OPERP durch Lena Palatin und Nora Haraszti), am Sonntag ging man gegen den Tabellendritten Leistungszentrum Froschberg mit 1:6 unter (Ehrenpunkt durch Kristina Österreicher).

Somit kann man trotz eines Sieges in der verbleibenden Partie gegen Bodensdorf (Samstag, 06.04.2019) das Tabellenende nicht mehr verlassen und wird im Grunddurchgang den letzten Platz belegen.

https://xttv.oettv.info/ed/index.php?lid=4668


Veröffentlicht von Administrator am 18.03.2019


Zurück