Bundesligen: Oberpullendorf bei den Damen weiter ohne Makel

Zuletzt geändert am: 18.04.2021 um 15:28
News >> Allgemein

In den Bundesligen der Herren mussten dieses Wochenende fast alle burgenl. Mannschaften Niederlagen einstecken. In der 1. Bundesliga der Damen, Unteres Playoff, ist der TTC Oberpullendorf weiterhin das Maß der Dinge.
 

1. Bundesliga der Damen, Unteres Playoff:

Im ersten Spiel des Wochenendes feierten die Oberpullendorferinnen einen klaren 5:1-Sieg gegen Amstetten.
Zu Beginn feierte Kristina Österreicher einen 3:1-Erfolg gegen Sylvia Fuchs, danach legte Lena Paltin ebenfalls mit einem 3:1 gegen Lena Promberger nach.
Als danach auch Sophie Schuster (2x) und nochmals Kristina Österreicher weitere Siege beisteuerten, war die Partie gelaufen.
Im letzten bedeutungslosen Spiel zwischen Lena Palatin und Lena Hartl konnten die Amstettnerinnen noch die Zu-Null-Niederlage abwenden.

OBERP1 - EAMS1
KRISTINA ÖSTERREICHER - Sylvia Fuchs 3:1
LENA PALATIN - Lena Promberger 3:1
SOPHIE SCHUSTER - Lena Hartl 3:0
KRISTINA ÖSTERREICHER - Lena Promberger 3:1
SOPHIE SCHUSTER - Sylvia Fuchs 3:2
Lena Palatin - LENA HARTL 0:3

Im weiteren Spiel gegen Oberes Triestingtal/Guntramsdorf folgte der nächste Sieg:
4:2 gegen einen starken Gegner und damit der 18. Sieg im 18. Spiel!!!
Es begann erwartungsgemäß mit einem 3:1 von Sophie Schuster gegen Daniela Magerle.
Dann folgte mit der Niederlage von Kristina Österreicher eine kleine Überraschung, sie musste sich mit 0:3 Dominika Vizinova geschlagen geben.
Doch die nächsten 3 Partien sicherten den Sieg der Burgenländerinnen, sowohl Lena Palatin (3:1), als auch Kristina Österreicher (3:0) und Sophie Schuster (3:0) fixierten den vorzeitigen Sieg.
Da spielte auch die Niederlage von Lena Palatin im abschliessenden Spiel gegen Dominika Vizinova keine Rolle mehr.

OTGU1 - OBERP1
Daniela Magerle - SOPHIE SCHUSTER 1:3
DOMINIKA VIZINOVA - Kristina Österreicher 3:0
Nadine Kettler - LENA PALATIN 1:3
Daniela Magerle - KRISTINA ÖSTERREICHER 0:3
Nadine Kettler - SOPHIE SCHUSTER 0:3
DOMINIKA VIZINOVA - Lena Palatin 3:0

Das letzte Spiel des Wochenendes brachte für die Pullendorfer Riege den erwarteten Sieg. Die Wiener Mannschaft Olympic hatte beim 1:5 wenig entgegenzusetzen.
Die ersten 5 Partien brachten durchwegs Erfolge, Sophie Schuster hatte zwar gegen Lucia Lesayova ordentlich zu kämpfen, um im 5. Satz siegreich zu bleiben, alle anderen Spiele endeten mit einem 3:0 der Burgenländerinnen.
Wie in den beiden anderen Spielen zuvor (EAMS1 und OTGU1) ging das letzte Duell an die unterlegene Mannschaft, Lena Palatin verlor 0:3 gegen Lucia Lesayova.

OBERP1 - OLYM1
KRISTINA ÖSTERREICHER - Nikoleta Petra Tancibokova 3:0
LENA PALATIN - Valeria Spasskaia 3:0
SOPHIE SCHUSTER - Lucia Lesayova 3:2
KRISTINA ÖSTERREICHER - Valeria Spasskaia 3:0
SOPHIE SCHUSTER - Nikoleta Petra Tancibokova 3:0
Lena Palatin - LUCIA LESAYOVA 0:3

https://xttv.oettv.info/ed/index.php?lid=5793

Somit ist der TTC Oberpullendorf zwei Runden vor Ende der Playoffs fast schon am Ziel: Aus den beiden ausständigen Spielen muss ein Sieg eingefahren werden, dann beendet man den Grunddurchgang als Tabellenerster.
Die Vorzeichen stehen sehr gut, wir halten unseren Damen alle verfügbaren Daumen!

1. Bundesliga der Herren, Oberes Playoff:

Mit einer 1:4-Niederlage von Oberwart im Oberen Playoff der 1. Bundesliga gegen Linz begann das nicht sehr erfolgreiche Wochenende.
Nachwuchsspieler Tobias Weninger war zum zweiten Mal in der Bundesliga im Einsatz und musste der Spielstärke des Gegners deutlichen Tribut zollen.
Für den Ehrenpunkt sorgte Dominik Habesohn gegen den Nachwuchsspieler in den Reihen von Linz, den Chinesen Zhenlong Liu.
Ganz knapp an einem zweiten Sieg schrammte Martin Storf vorbei, leider behielt Samuel Kaluzny im 5. Satz die Oberhand.

OBWT1 - SPLI1
Martin Storf - SAMUEL KALUZNY 2:3
Tobias Weninger - LUBOMIR PISTEJ 0:3
DOMINIK HABESOHN - Zhenlong Liu 3:0
Habesohn/Storf - PISTEJ/LIU 0:3
Martin Storf - LUBOMIR PISTEJ 0:3

https://xttv.oettv.info/ed/index.php?lid=5789

2. Bundesliga:

Im Oberen Playoff musste sich Neusiedl leider Sierndorf mit 3:6 geschlagen geben.
Es war nicht der Tag von Michi Seper, in allen 3 Partien hatten die Gegner das bessere Ende für sich.
Krisztian Szabo brachte zwei Spiele ins Trockene, Phillip Enz siegte einmal.
Insgesamt war es leider für einen Punktegewinn zu wenig, Neusiedl residiert weiterhin am letzten Platz und wird diesen auch schwer verlassen können (bei nur noch einem ausständigen Spiel).

SIER1 - NEUB1
TOMAS JANCI - Krisztian Szabo 3:1
MARTIN KINSLECHNER - Phillip Enz 3:0
DOMINIK TARMANN - Michael Seper 3:1
Martin Kinslechner - KRISZTIAN SZABO 2:3
Dominik Tarmann - PHILLIP ENZ 0:3
TOMAS JANCI - Michael Seper 3:1
Dominik Tarmann - KRISZTIAN SZABO 0:3
MARTIN KINSLECHNER - Michael Seper 3:1
TOMAS JANCI - Phillip Enz 3:1

https://xttv.oettv.info/ed/index.php?lid=6032

Für den einzigen Sieg bei den Herren an diesem Wochenende sorgte Oberpullendorf im Mittleren Playoff der 2. Bundesliga.
Die jungen Burschen rund um MuBA-Obmann Philipp Patzelt fighteten tapfer und konnten vor allem die heiß umkämpften Spiele für sich entscheiden.
Einzig Philipp Patzelt musste gegen Marius Mandl eine Niederlage einstecken, alle anderen Partien gingen an die Burgenländer.
Auch hier wird man den letzten Platz nur mehr schwer verlassen können, 2 Runden vor Schluss liegt man mit einem Spiel mehr 1 Punkt hinter Innsbruck 2.
Aber: Abgerechnet wird am Ende, Oberpullendorf hat noch das direkte Duell gegen die Innsbrucker vor sich!

GUNT1 - OBERP1
Wolfgang Schober - FLORIAN SCHMIDT 2:3
MARIUS MANDL - Phillip Patzelt 3:0
Julian Fellinger - MARTIN GUTSCHI 2:3
Marius Mandl - FLORIAN SCHMIDT 1:3
Julian Fellinger - PHILLIP PATZELT 0:3
Wolfgang Schober - MARTIN GUTSCHI 1:3
Julian Fellinger - FLORIAN SCHMIDT 0:3

https://xttv.oettv.info/ed/index.php?lid=6033


Veröffentlicht von Administrator am 18.04.2021


Zurück