China und Japan dominieren bei den Austrian Open in Linz

Zuletzt geändert am: 20.11.2019 um 08:48
News >> Allgemein

Während bei den Herren der Titel des Austrian Open-Siegers 2019 wie erwartet an den Favoriten Fan Zhendong aus China ging, holte bei den Damen die Japanerin Mima Ito den Sieg.

Insgesamt gesehen dürfte es sich um eine kleine Wachablöse im internationalen Tischtennis handeln, konnte doch Japan 3 von 5 Titeln holen, 2 gingen an China:

In den Doppelbewerben hiessen die Sieger Harimoto/Hayamata (Mixed, JPN), sowie Jinkung/Gaoyuan (Herren, CHN) und Kihara/Nagasaki (Damen, JPN).


Die Sieger im Herren-Doppel, Jinkung/Gaoyuan (CHN)

Bei den Österreichern konnte sich Sofia Polcanova mitten in der Weltspitze etablieren und erreichte die Runde der letzten 16. Dort war gegen die Chinesin Tianyi nach hervorragender Leistung (trotz Hüftproblemen) mit einem 2:4 leider Endstation.

Für alle anderen österreichischen Starter war spätestens in der 1. Runde (32er-Starterfeld) das Turnier zu Ende.


Es war ein hochkarätig besetztes Turnier, nicht einmal bei der Weltmeisterschaft waren soviele Teilnehmer der besten 20 Spieler des ITTF am Start.
Eine Ehre für den ÖTTV und insbesondere für den oberösterreichischen Tischtennisverband!
Die angetretenen Spieler boten Tischtennis vom Feinsten mit ultraschnellen Bällen, Wahnsinnsreaktionen und bester Athletik.


Die detaillierten Berichte sind hier zu finden: https://www.oettv.org/de#news3509 bzw. http://www.oettv.info/webpages/events/ao2019/

Das Finalvideo bei den Herren finden Sie hier: https://www.youtube.com/watch?v=SWYvnaFgrTM


Veröffentlicht von Administrator am 19.11.2019


Zurück