Elina Fuchs ist Staatsmeisterin!

Zuletzt geändert am: 28.03.2022 um 20:26
News >> Nachwuchs

Herausragender Erfolg für Elina Fuchs bei den Österr. Meisterschaften der Altersklasse U15. Sie gewinnt gemeinsam mit ihrer Partnerin Julia Dür den Bewerb Doppel weiblich und setzt so einen weiteren Schritt in ihrer Tischtennis-Karriere.

Auf Position 3 gesetzt war eine Medaille nicht unrealistisch, dass es dann sogar die Goldene wird, damit haben wahrscheinlich nur wenige gerechnet.
In Runde eins hatte die burgenländisch/salzburgerische Paarung, die auch in der 2. Bundesliga der Damen gemeinsam im Einsatz ist, ein Freilos. In Runde zwei wartete mit den Vorarlbergerinnen Viola Amann/Sophia Breuss eine durchaus überwindbare Hürde, die mit einem klaren 3:0-Erfolg auch souverän genommen wurde.
Als dann auch noch die Oberösterreicherinnen Celine Panholzer/Elena Schinko (Nummer 2 des Turniers)  mit 3:1 besiegt wurden, war die Freude riesengroß.

Doch das sollte noch nicht das Ende der Fahnenstange bedeuten: Im Finale setzten Elina und Julia ein weiteres Ausrufezeichen und besiegten Mariia Lytvyn und Nina Skerbinz, die Nummer 1 des Turniers, ganz klar mit 3:0 (8,8,10)!
Der Meistertitel war errungen!

Bei diesen Meisterschaften wurde vom BTTV auch wieder einmal eine weibliche Mannschaft gestellt, Elina Fuchs und Pauline Tajmel kämpften brav und konnten schlussendlich den 6. Platz erreichen. Dabei wäre bei etwas Glück viel mehr drinnen gewesen: In der Vorrundengruppe B schaffte man 2 Siege (gegen Steiermark und Vorarlberg) und verlor leider ganz glatt gegen WIen mit 0:3. Das bedeutete in einem Dreierrad aufgrund des schlechteren Spielverhältnisses den undankbaren 3. Platz.
In den Platzierungsspielen besiegte man zuerst Tirol ohne Probleme mit 3:0 und verlor dann ganz knapp gegen Niederösterreich mit 2:3.

In den männlichen Bewerben war leider kein Burgenländer am Start, hier ist durchaus Aufholbedarf vorhanden.

Beim Mädchen-Einzel musste Pauline Tajmel in die Vorrunde und schaffte 2 Siege bei einer Niederlage und qualifizierte sich für die Hauptrunde. Ein schönes Ergebnis!
Dort war dann leider gegen die Zweitgesetzte Celine Panholzer (OÖ) Endstation.
Elina Fuchs war gesetzt und hatte in der 1. Runde mit der Niederösterreicherin Pia Geineder kein Problem (4:0). Danach bescherte ihr das Los leider mit Julia Dür ihre Mannschaftskollegin und Doppelpartnerin, die sie sehr gut kennt. Elina fand in diesem Spiel nicht zu ihrer Normalform und musste sich der Steirerin schließlich beugen.

Im Bewerb Mixed hatte Elina Fuchs mit Lionel Stift (WTTV) in der ersten Runde ein Freilos, in Runde 2 wartete mit der Vorarlberger Paarung Viola Amann/Theo Ludescher ein durchaus schlagbarer Gegner, aber es setzte leider eine knappe 2:3-Niederlage.

Trotzdem kann man auf unseren weiblichen Nachwuchs sehr stolz sein, in den letzten Jahren ist hier einiges weitergegangen.

Ganz herzlich gratulieren wir Elina Fuchs zu ihrem ersten österreichischen Meistertitel und Pauline Tajmel zu einer sehr guten Leistung!

Hier finden Sie die kompletten Ergebnisse: ÖM der Altersklasse U15 in Hallein/Salzburg
 

Die Siegerinnen des Bewerbes Doppel weiblich mit Julia Dür und Elina Fuchs (Platz 1) Elina Fuchs mit Ihrer Trophäe

 

 


Veröffentlicht von Administrator am 28.03.2022


Zurück