Oberwart zuhause gegen Kapfenberg chancenlos

Zuletzt geändert am: 01.04.2019 um 09:13
News >> Allgemein

Oberwart konnte zuhause gegen Kapfenberg nicht punkten und verlor, in dieser Höhe unverdient, gegen den Tabellenzweiten Kapfenberg mit 0:4.

Im ersten Spiel kam es zum Duell der beiden kroatischen Spieler Borna Kovac und Frane Kojic. Borna Kovac musste sich diesmal 1:3 geschlagen geben, wobei hier der 3. Satz, der 10:12 verloren ging, die Vorentscheidung und Kapfenberg die 1:0-Führung brachte. Im Herbst hatte Kovac noch in Kapfenberg gegen ihn gewonnen!

Im zweiten Spiel musste sich Dominik Habesohn, trotz toller Leistung, gegen Christoph Simoner ganz knapp mit 2:3 geschlagen geben.

Wie in den ersten beiden Spielen war das Glück auch im dritten Spiel bei Kapfenberg und so musste Mathias Habesohn David Vorcnik mit 1:3 den Vortritt lassen.

Kapfenberg führte somit bereits mit 3:0 und Oberwarts Chancen auf einen Punktezuwachs waren fast nicht mehr gegeben.

Nachdem auch das Doppel Mathias Habesohn/Borna Kovac trotz 2:1-Satzführung und einer 6:1 Führung im 4. Satz diese nicht nach Hause spielen konnte und im 5. Satz verlor, stand das Endergebnis von 0:4 aus Sicht der Südburgenländer fest.

Die Spiele:
Borna KOVAC - Frane KOJIC 1:3 (-6,5,-10,-8)
Dominik HABESOHN - Christoph SIMONER 2:3 (-10,9,-7,11,-9)
Mathias HABESOHN - David VORCNIK 1:3 (-3,-7,12,-8)
Mathias Habesohn/Borna Kovac - David VORCNIK/Christop SIMONER 2:3 (6,2,-2,-11,-11)

 

Trotzdem konnte man den so wichtigen 7. Tabellenplatz behalten und hat keine Abstiegssorgen mehr.

In der nächsten Runde (07.04.2019) muss man auswärts in Mauthausen antreten und erwartet eventuell einen Punktezuwachs (im Herbst endete das Spiel 3:3 Unentschieden).

 

Die Tabelle: 1. Herren-Bundesliga


Veröffentlicht von Administrator am 01.04.2019


Zurück