Rang 5 für Michael Seper bei der ÖTTV-Nachwuchs-Superliga

Zuletzt geändert am: 10.12.2019 um 16:23
News >> Nachwuchs

Bei der 2. Serie der ÖTTV-Nachwuchs-Superliga belegte Michael Seper (OBWT) in Gruppe 1 den ausgezeichneten fünften Rang und behauptete sich damit souverän in dieser Gruppe.

Phillip Enz (NEUB) wurde in ebendieser Gruppe guter Neunter und festigte seinen Stammplatz.

In den Vorrunden startete Michael Seper mit 2 Siegen und 2 Niederlagen, was ihm den 3. Platz bescherte. Phillip Enz wurde mit 3 Siegen und 1 Niederlage sogar Zweiter seiner Gruppe.
In der Endrunde (KO-Bewerb) schlug Michael Seper zuerst den Vorarlberger Dieudonné glatt mit 4:0, ehe er gegen den späteren Finalisten Radel (NÖ) 1:4 unterlag. In den Platzierungsspielen setze er sich dann aber gegen Maad (NÖ) und Dillon (T) jeweils 4:2 durch und erreichte so den ausgezeichneten 5. Endrang.

  Michael Seper

Phillip Enz zog bereits in Runde 1 gegen den Oberösterreicher Promberger den Kürzeren, konnte dann aber wieder zusetzen und gewann gegen Juhasz (NÖ) und Grünsteidl (ST) und belegte den guten 9. Endrang.

In Gruppe 3 war Fabian Wolf (OBERP) am Start und er überraschte in seiner Vorrundengruppe mit 4 Siegen und dem 2. Platz.
Leider verlor er dann in der KO-Phase gegen Hold (ST) ganz knapp im 5. Satz (nach 2:1-Führung).
In den Platzierungsspielen musste er sich zuerst Dobretsberger (W) geschlagen geben, gewann dann aber gegen Sonderegger (V) und konnte den sehr guten 11. Platz (bei 23 Startern) belegen. Er war überdies der zweitbeste Spieler des gesamten Turniers, was den RC-Punktezuwachs betrifft (+188)!

  Fabian Wolf

Bei den Einsteigern U21/U18 waren gleich 5 burgenländische Spieler am Start:
Am besten schlug sich Tobias Weninger (OBWT), der den 8. Endrang einnahm. Michael Ulrich wurde guter 13., der Rest belegte die Plätze 17-19 (Thomas Ulrich - MATTB, Marvin Taschner - OBERP, Tobias Neugebauer - MATTB, bei 21 Startern).

Erfreuliches Ergebnis bei den Einsteigern U15:
Valentin Linsbogen (MATTB) wurde ausgezeichneter 4. (21 Starter) und darf nächstes Mal in Gruppe 3 antreten. Es gelang ihm, sowohl in der Vorrunde als auch in der Zwischenrunde jeweils den 2. Platz zu belegen.

Auch ein überaus positives Ergebnis gab es bei den Mädchen, wo Elina Fuchs (OBERP) in Gruppe 3 nur aufgrund des schlechteren Spielverhältnisses Rang 3 in der Vorrunde belegte und knapp an der Finalteilnahme vorbeischrammte. 
In den Platzierungsspielen agierte sie dann souverän und zeigte dann mit 4 Siegen gehörig auf, was gleichzeitig den 9. Gesamtplatz ergab.

Insgesamt gesehen eine äußerst gute Vorstellung unserer burgenländischen Starter, von Mal zu Mal ist eine deutliche Steigerung zu erkennen.

Hier finden Sie die gesamten Ergebnisse: 2. Serie der ÖTTV-Nachwuchs-Superliga 


Veröffentlicht von Administrator am 10.12.2019


Zurück