Versöhnlicher Abschluß der 2. Herren-Bundesligen

Zuletzt geändert am: 16.05.2021 um 18:12
News >> Allgemein

Neusiedl (Oberes Playoff) und Oberpullendorf (Mittleres Playoff) konnten zum Abschluß der 2. Bundesligen der Herren jeweils Siege einfahren. An der Platzierung für Neusiedl änderte sich nichts, Oberpullendorf konnte sich um 2 Plätze verbessern.

Oberes Playoff der 2. Bundesliga:

Neusiedl konnte im letzten Spiel gegen die SG St. Veit/Hainfeld einen unerwarteten 6:3-Heimsieg einfahren. Nach 0:2-Rückstand konnte sich die Neusiedler Truppe steigern, ein Sieg von Michael Seper riss das Ruder nochmals herum.
Die geschlossene Mannschaftsleistung (je 2 Siege von Krisztian Szabo, Phillip Enz und Michael Seper) reichte aber leider nicht mehr, um den letzten Platz zu verlassen.
Doch schon der Aufstieg in dieses Obere Playoff ist als großer Erfolg zu werten, die 2 Youngsters und der ungarische Routinier lieferten über die gesamte Saison eine tadellose Leistung ab.

NEUB1 - SGVH1 6:3
Phillip Enz - BERNHARD KRANABITTL 0:3
Krisztian Szabo - THOMAS COUFAL 2:3
MICHAEL SEPER - Philipp Schwab 3:2
KRISZTIAN SZBAO - Bernhard Kranabittl 3:2
Michael Seper - THOMAS COUFAL 1:3
PHILLIP ENZ - Philipp Schwab 3:1
MICHAEL SEPER - Bernhard Kranabittl 3:2
KRISZTIAN SZABO - Philipp Schwab 3:1
PHILLIP ENZ - Thomas Coufal 3:1

Tabelle und Rangliste: https://xttv.oettv.info/ed/index.php?lid=6032


Krisztian Szabo, Michael Seper und Phillip Enz

Mittleres Playoff der 2. Bundesliga:

Oberpullendorf zerstörte in den letzten beiden Begegnungen den jeweiligen Gegner mit 6:0 und konnte sich dadurch noch auf Platz 4 in diesem Playoff hieven.
Die Mannschaften von Leoben und Innsbruck traten aber nicht mehr in stärkster Besetzung an, was aber die gute Vorstellung der Burschen nicht mindern soll.
In der ersten Partie gegen Leoben wurden gerade einmal 2 Sätze abgegeben, in der zweiten Partie gar nur mehr ein Satz!
Das Saisonziel, das obere Playoff der 2. Bundesliga zu erreichen, wurde leider nicht erreicht, im Gegenteil, man schaffte gerade noch den Sprung ins mittlere Playoff.
Aber aufgrund der erschwerten Bedingungen wegen Corona (leider waren die Möglichkeiten zum regelmäßigen Training ganz selten gegeben) kann man mit dem Ergebnis dann durchaus positiv resümieren.

OBERP1 - LEO1
PHILIPP PATZELT - Stefan Hufnagl 3:0
FLORIAN SCHMIDT - Florian Gutschi 3:0
MARTIN GUTSCHI - Simon Zündel 3:0
FLORIAN SCHMIDT - Stefan Hufnagel 3:0
MARTIN GUTSCHI - Florian Gutschi 3:1
PHILIPP PATZELT - Simon Zündel 3:1

OBERP1 - INNS2
PHILIPP PATZELT - Fabian Kindl 3:0
FLORIAN SCHMIDT - Jonas Hohenegger 3:0
MARTIN GUTSCHI - Klaus Oswald 3:0
FLORIAN SCHMIDT - Fabian Kindl 3:1
MARTIN GUTSCHI - Jonas Hohenegger 3:0
PHILIPP PATZELT - Klaus Oswald 3:0

Tabelle und Rangliste: https://xttv.oettv.info/ed/index.php?lid=6033


Martin Gutschi, Philipp Patzelt und Florian Schmidt

Im Großen und Ganzen gesehen lieferten beide burgenländische Vertreter in der 2. Bundesliga solide Leistungen ab und konnten sich in der zweithöchsten Spielklasse in Österreich etablieren.

Für das nächste Jahr werden die Karten neu gemischt, OBWT wird sich durch den Abgang von Dominik Habesohn (nach Guntramsdorf, NÖ) und der Verpflichtung von Mathias Habesohn zum Bundestrainer der Herren in die 2. Bundesliga zurückziehen. Dort wird die Mannschaft mit dem Heimkehrer aus Neusiedl, Michael Seper, verstärkt und auch sicherlich nächstes Jahr ein gewwichtiges Wort in dieser Liga mitzureden haben (Martin Storf wird ihm dabei zur Seite stehen).
Neusiedl wird den Weggang von Michi Seper durch einen Nachwuchsspieler kompensieren, die Verhandlungen laufen noch.


Veröffentlicht von Administrator am 16.05.2021


Zurück