Außerordentliche Generalversammlung des ÖTTV

Zuletzt geändert am: 21.11.2022 um 21:38
News >> Allgemein
Außerordentliche Generalversammlung des ÖTTV

Am vergangenen Wochenende fand in Oberpullendorf eine außerordentliche Generalversammlung des ÖTTV statt. Dabei konnten die lange geplanten neuen Satzungen endlich beschlossen werden.

Am vergangenen Wochenende fand in Oberpullendorf eine außerordentliche Generalversammlung des ÖTTV statt. Dabei konnten die lange geplanten neuen Satzungen endlich beschlossen werden.

Außerdem wurden die (neuen) Geschäftsordnungen für die Generalversammlung, die Präsidentenkonferenz und den Vorstand fixiert.

Die neuen Statuten und die Geschäftsordnungen wurden mit einer klaren 2/3-Mehrheit durch die Landesverbände und die weiteren stimmberechtigten Mitglieder durchgewunken. 33 Pro- und 9-Kontra-Stimmen können nun den neuen Kurs des ÖTTV weiter vorantreiben.

Die darauffolgende Wahl, die wegen der neuen Satzungen eine Organisationsänderung des ÖTTV notwendig machte (3 hauptamtliche Vorstände, der Präsident und der Bundesligavorsitzende bilden nun den Vorstand), brachte einige Überraschungen: Der Bundesligavorsitzende erhielt im ersten Wahlgang nicht die erforderliche 2/3-Mehrheit und wurde im 2. Wahlgang abgewählt. Alle anderen nominierten Personen des Wahlvorschlages konnten trotz mancher Gegenstimmen die notwendige Mehrheit bereits im ersten Wahlgang erreichen.

Präsident Gotschke zeigte sich ob des klaren Ergebnisses sehr erfreut und bedankte sich für das Vertrauen. Er gratulierte den neu gewählten Vorständen (Mathias Neuwirth - Organisation, Conrad Miller - Finanzen, Stefan Fegerl - Sport) und allen übrigen Funktionären zu ihrer Wahl.

Erfreulich für das Schiedsrichterwesen: Das Kilometergeld für Fahrten zu Bundesliga-Spielen und zu ÖTTV-Turnieren wurde auf € 0,40 erhöht (ab 1.1.2023).

Gestärkt von einer überwältigenden Mehrheit im Rücken kann Gotschke nun mit seinem Team in straffer Struktur die nächsten Highlights angehen: „Wir bereiten für 2023 eine spezielle 100-Jahr-Feier des Verbandes im Wiener Rathaus vor, dazu laufen die intensiven Planungen für die EM 2024 in Österreich. Sportlich stehen neben den European Games und der Team-EM 2023 natürlich die Olympischen Spiele 2024 in Paris im Brennpunkt.“
 

Der neu gewählte Vorstand des ÖTTV:

  • Präsident: Wolfgang GOTSCHKE
  • Vizepräsident Organisation: ÖTTV-Generalsekretär Mathias NEUWIRTH
  • Vizepräsident Finanzen: Conrad MILLER
  • Vizepräsident Sport: ÖTTV-Sportdirektor Stefan FEGERL
  • Bundesligavorsitzender: vakant

Vertreter der Präsidentenkonferenz

  • Eduard HERZOG
  • Helmut JÄGER
  • Ernst PROMBERGER

Rechnungsprüfer

  • Robert LANZNASTER
  • Maximilian NITZ
  • Peter RABATSCH

Berufungsgericht

  • Vorsitzender Norbert LOITZL
  • Vorsitzender Stellvertreter Helmut KUSTERNIK
  • Mitglied Christoph FIDI
  • Mitglied Gerhard MADER
  • Mitglied Harald SCHICHT
     
Der neue Vorstand des ÖTTV (Miller, Fegerl, Gotschke und Neuwirth)

 


Veröffentlicht von Administrator am 21.11.2022


Zurück zur Übersicht